PaperC- Fachbücher kostenlos!

Es gibt viele neue und nützliche Dienste im Zeitalter des Web2.0. Aber nicht alles was nützlich ist ist neu und nicht alles was neu ist ist nützlich. Anders verhält es sich mit PaperC, deshalb möchte ich eine Empfehlung für diesen Online-Dienst abgeben, der mir bei meinen ersten Recherchen schon sehr viel Freude gemacht hat. Soviel sei vorab verraten: PaperC ist eine Plattform zum kostenlosen Lesen von digitalisierten Fachbüchern.

Letztes Jahr wurde PaperC als bestes Startup-Unternehmen gekürt – zu Recht, denn die Idee überzeugt selbst mich. Als glühender Anhänger des OpenSource, OpenContent, WikiLeaks und den gesellschaftskritischen Ideen der Piratenpartei nicht ganz abgeneigt, muss ich zugeben, dass PaperC es schafft einen fairen Ausgleich zwischen dem Urheber/Verfasser und dem potentiellen Nutzer zu schaffen. Wie die teilnehmenden Verlage bzw. Herausgeber wohl erkannt haben zum Vorteil beider Seiten. Denn der Zugang zur Information bleibt frei. Sie steht damit auf dem ersten Level jedem kostenlos zur Verfügung. Kosten entstehen nur dann, wenn man den Mehrwert des Dienstes, z.B. Notizen einfügen, Textstellen kopieren oder Bücher herunterladen, nutzen möchte. Jeder Student kennt das Prinzip aus der Unibibliothek. Wer sich Notizen zu einer Textstelle machen möchte oder umfangreiche Textpassagen in sein Fundus überführen will, hat sich für ein paar Cent eine Kopie angefertigt. Mit dieser Kopie war er unabhängig von den Ausleihzeiten und hatte Zugriff auf den Jota Information, die ihn persönlich interessierte ohne für den übrigen Informationsballast zu zahlen. PaperC hat das Prinzip auf sein Geschäftsmodell übertragen und so etwas wie Content-Shareware geschaffen. Alle verfügbaren Quellen kann man schön bequem vom Schreibtisch aus sichten. Natürlich wird das Prinzip langfristig nur dann funktionieren, wenn der Bestand an Fachbücher aktuell bleibt, die Zahl der teilnehmenden Fachbuchverlage stetig wächst und die User das Angebot von kostenpflichtigen Mehrwerten rege nutzen. Aber da bin ich optimistisch.

PaperC ist jedenfalls auf einem guten Weg: Mittlerweile ist die Zahl der Fachbücher auf über 1900 Stück gestiegen und wächst weiter. Was mir besonders gut gefällt ist der Anteil an Fachbüchern rund um das Thema Web sehr gut aufgestellt ist. Außerdem haben die Benutzer diverse Möglichkeiten sich zu beteiligen, nämlich über Blogs, Feedbacks und Wunschlisten. Und PaperC ist als junges Web2.0 Unternehmen schlau genug auf die zu hören, die es zu erreichen gilt.

Also nicht lange fakeln und gleich kostenlos bei PaperC registrieren: http://www.paperc.de

DAS SAGT DIE WELT

COMPANY CUSTOMER PACT

ein Herz für unsere KundenWir glauben an gute Kundenbeziehungen und offene Kommunikation miteinander.